Grenzerfahrung

Vom 9. bis 12. Juli 2014 ist es endlich wieder so weit: Die Salomon 4 Trails gehen in die vierte Runde und verlangen ihren Teilnehmern wieder einiges ab.

neuer_name

Auf vier Etappen gilt es mehr als 9.000 Höhenmeter und knapp 160 Kilometer Strecke zu bewältigen. Ambitionierte Trailrunner und Profis stellen sich der Herausforderung Alpenüberquerung und überwinden dabei nicht nur geografische, sondern auch persönliche Grenzen.

Auch in diesem Jahr starten die Salomon 4 Trails wieder vom bayerischen Garmisch-Partenkirchen aus. Über Ehrwald, Imst und Landeck in Tirol geht es nach Samnaun in die Schweiz. Die abwechslungsreiche Strecke über die Alpen auf grandiosen Trails und vor einer atemberaubenden Bergkulisse wird die Langstreckenläufer für manche Anstrengungen entschädigen. Pro Etappe müssen zwischen 30 und 45 Kilometer und mehr als 2.000 Höhenmeter überwunden werden. Im vergangenen Jahr kam der Mallorquiner Tofol Castanyer nach 16 Stunden und 15 Minuten reiner Laufzeit als Erster ins Ziel. Die Teilnehmer werden auch 2014 neben guter Kondition und Trittsicherheit ausgeprägte koordinative Fähigkeiten brauchen. Steile Anstiege, schmale Trails und exponierte Abschnitte fordern das ganze läuferische Repertoire der Athleten. Die Mühen der vier Tage sind jedoch spätestens bei der Finisher-Party vergessen.

neuer_name
Die Strecke und das Profil des Salomon 4 Trails verlangen den Teilnehmern alles ab.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: nordic sports Nr. 02 / 2014