Nauders am Reschenpass: Weltmeister-Luft schnuppern

Langläufer und Skater kommen rund um Nauders auf 90 Kilometern und 14 unterschiedlichen Loipen in Bewegung.

neuer_name
Die jährliche Langlauftrainingswoche: hinreißende Landschaft, gepaart mit Teamgeist und sportlichem Ehrgeiz (rechts und unten).

Von Tirol bis nach Südtirol und bis ins Schweizer Engadin überschreiten sie aber nicht nur geografische Grenzen.

Text Carolin Müller

Abgesehen vom Skifahren, Carven und Boarden – Nauders am ­Reschenpass verdient auch in anderen Disziplinen ­„Stockerlplätze“. Beim Langlaufen auf 90 Kilometer Loipen im Dreiländereck ­Italien – Österreich – Schweiz zum Beispiel, wenn die Begeisterung im wahrsten Sinne des Wortes Grenzen überschreitet. Ganz nebenbei bringen Langläufer ihre Fitness in Form: Dank der Höhenlage am Reschenpass verdoppelt sich der Trainingseffekt. So gleiten und skaten Loipenfans „grenzenlos“ und gut gesichert zwischen Österreich, ­Italien und dem Schweizer Engadin.

An Weltmeisters Seite

Grenzen überwinden ebenfalls die Teilnehmer der 7. Langlaufwoche vom 19. bis 24. Januar 2014 in Nauders mit ihren Leistungen. Der Österreicher Willi Denifl, Weltmeister in der Nordischen Kombination, garantiert als Schirmherr und sportlicher Begleiter für rasche Fortschritte auf der Loipe. Expertentipps zu besserer Kondition und ausgereifter Technik gibt es obendrauf.

Unterstützung erhält der aktive Profi-sportler dabei von seinen Trainerkollegen. Die Lerninhalte für Anfänger, Fortgeschrittene und Kinder reichen vom richtigen ­Aufwärmen bis hin zum eigentlichen Langlaufkurs, inklusive Verfeinerung von Technik und Kondition. „Ein Großteil der Hobbysportler, die man auf den Loipen sieht, geht die Sache viel zu schnell an. Nur durch langsames Laufen wird man besser. Genau dies wollen wir bei der Langlaufwoche erreichen“, erklärt Willi ­Denifl. Seine Trainingsphilosophie kommt gut an und führt zu raschen Fortschritten, das beweisen die Teilnehmer, die zum wiederholten Male nach Nauders reisen.

Materialtest inklusive

Ergänzt wird das Programm durch ­Vorträge zum Thema Langlauf, Ernährung sowie der Analyse des Gelernten bei einem täglichen Jour fixe. Optional kann ein individueller Fitnesstest von ÖSV-Teamarzt Dr. Stefan Hainzl durchgeführt werden. Das Angebot vervollständigen eine Videoanalyse sowie die Gelegenheit, am Biathlonstand die eigene Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Den Teilnehmern steht es frei, die Trainingswoche auf dem gewohnten eigenen Material zu ­absolvieren oder auf das Langlauf-Equipment führender Hersteller umzusteigen. Intensives Probieren ist bei so einem ­vielfältigen Angebot wie rings um Nauders ­sichergestellt.

neuer_name

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Events

29.09.2018
Pfalztrail