« Voriger Artikel   |   Nächster Artikel »

Biathlon-WM 2021: Medaillenspiegel und Ergebnisse

neuer_name
Medaillensammler: Diese Biathleten waren an zehn der insgesamt 14 norwegischen WM-Medaillen in Pokljuka beteiligt: (v. l.) Marte Olsbu Roiseland, Tiril Eckhoff, Johannes Thingnes Boe und Sturla Holm Laegreid, Gemeinsam jublen sie hier über ihren Sieg in der Mixed-Staffel.
© getty images

Die Biathlon-Weltmeisterschaften 2021 wurden von den favorisierten norwegischen Athleten dominiert. Hier der Medaillenspiegel sowie die Ergebnisse und die besten DSV-Athleten aller Rennen.

Die deutsche Mannschaft gewann nur zwei Silbermedaillen - das schwächste Abschneiden seit der WM in Nove Mesto 2013.

MEDAILLENSPIEGEL

1. Norwegen 7, 3, 4 (Gold, Silber, Bronze)

2. Frankreich 2, 2, 3

3. Schweden 1, 3, 2

4. Österreich 1, 2, 0

5. Tschechien 1, 0, 0

5. Deutschland + 0, 2, 0

7. Ukraine + Russland + Belarus 0, 0, 1

Erfolgreichste Athleten der WM waren Tiril Eckhoff mit vier Mal Gold sowie je ein Mal Silber und Bronze und Shootingstar Sturla Holm Laegreid mit vier Mal Gold.

ERGEBNISSE

SPRINT HERREN

Gold: Martin Ponsiluoma (SWE)

Silber: Simon Desthieux (FRA)

Bronze: Emilien Jacquelin (FRA)

Beste DSV-Starter:

36. Arnd Peiffer

39. Benedikt Doll

VERFOLGUNG HERREN

Gold: Emilien Jacquelin (FRA)

Silber: Sebastian Samuelsson (SWE)

Bronze: Johannes Thingnes Boe (NOR)

Beste DSV-Starter:

20. Arnd Peiffer

31. Benedikt Doll

EINZEL HERREN

Gold: Sturla Holm Laegreid (NOR)

Silber: Arnd Peiffer (GER)

Bronze: Johannes Dale (NOR)

Weitere DSV-Starter:

8. Benedikt Doll

10. Roman Rees

MASSENSTART HERREN

Gold: Sturla Holm Laegreid (NOR)

Silber: Johannes Dale (NOR)

Bronze: Quentin Fillon-Maillet (FRA)

DSV-Starter:

12. Arnd Peiffer

23. Benedikt Doll

STAFFEL HERREN

Gold: Norwegen (Sturla Holm Laegreid/Tarjei Boe/Johannes Thingnes Boe/Vetle Sjastaad Christiansen)

Silber: Schweden (Peppe Femlin/Jesper Nelin/Martin Ponsiluoma/Sebastian Samuelsson)

Bronze: Russland (Said Karimulla Khalili/Matvey Eliseev/Alexander Loginov/Eduard Latypov)

Rang 7: Deutschland (Erik Lesser/Roman Rees/Arnd Peiffer/Benedikt Doll)

SPRINT DAMEN

Gold: Tiril Eckhoff (NOR)

Silber: Anais Chevalier-Bouchet (FRA)

Bronze: Hanna Sola (BLR)

Beste DSV-Starterinnen:

4. Denise Herrmann

8. Franziska Preuß

VERFOLGUNG DAMEN

Gold: Tiril Eckhoff (NOR)

Silber: Lisa-Theresa Hauser (AUT)

Bronze: Anais Chevalier-Bouchet (FRA)

Beste DSV-Starterinnen:

5. Franziska Preuß

6. Vanessa Hinz

EINZEL DAMEN

Gold: Marketa Davidova (CZE)

Silber: Hanna Öberg (SWE)

Bronze: Ingrid Landmark Tandrevold (NOR)

Beste DSV-Starterinnen:

7. Franziska Preuß

15. Denise Herrmann

MASSENSTART DAMEN

Gold: Lisa-Theresa Hauser (AUT)

Silber: Ingrid Landark Tandrevold

Bronze: Tiril Eckhoff (NOR)

DSV-Starterinnen:

6. Franziska Preuß

10. Vanessa Hinz

STAFFEL DAMEN

Gold: Norwegen (Ingrid Landmark Tandrevold/Tiril Eckhoff/Ida Lien/Marte Olsbu Röiseland)

Silber: Deutschland (Vanessaa Hinz/Janina Hettich/Denise Herrmann/Franziska Preuß)

Bronze: Ukraine (Anastasiya Merkushyna/Yulia DzhimaDarya Blashko/Olena Pidhrushna)

MIXED-STAFFEL (2 x 7,5 + 2, 6 km)

Gold: Norwegen (Sturla Holm Laegreid/Johannes Thingnes Boe/Tiril Eckhoff/Marte Olsbu Roiseland)

Silber: Österreich (David Komatz/Simon Eder/Dunja Zdouc/Lisa-Theresa Hauser)

Bronze: Schweden (Sebastian Samuelsson/Martin Ponsiluoma/Linn Persson/Hanna Öberg)

Rang 7: Deutschland (Erik Lesser/Arnd Peiffer/Denise Herrmann/Franziska Preuß)

SINGLE MIXED STAFFEL

Gold: Frankreich (Antonin Guigonnat/Julia Simon)

Silber: Norwegen (Johannes Thingnes Boe/Tiril Eckhoff)

Bronze: Schweden (Sebastian Samuelsson/Hanna Öberg)

Rang 7: Deutschland (Erik Lesser/Franziska Preuß)

Weltcup-Rankings

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren