Nordische Ski-WM 2021: Medaillenspiegel und Ergebnisse

neuer_name
Das Langlaufstadion Ried in Oberstdorf wurde für die Weltmeisterschaften modernisiert. Die Änderungen kommen den Wettkämpfen, aber auch dem Breitensport zur nachhaltigen Nutzung zugute.
© Ralf Lienert

Bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021 in Oberstdorf dominierten die norwegischen Athleten, die 31 Medaillen sammelten. Für das deutsche Team sorgten Skispringer (2 x Gold + 1 x Silber und Bronze) sowie Kombinierer (Silber + Bronze) dafür, dass die Gesamtbilanz passabel ist. Hier der Medaillenspiegel sowie alle Medaillengewinner und jeweils die bestplatzierten DSV-Athleten.

MEDAILLENSPIEGEL

1. Norwegen 13 11, 7 (Gold, Silber, Bronze)

2. Österreich 4, 1, 2

3. Schweden 2, 2, 3

4. Deutschland 2, 2, 2

5. Russland* 1, 3, 1

6. Slowenien 1, 1, 4

7. Polen 1, 0, 1

8. Finnland 0, 2, 1

9. Japan 0, 1, 2

10. Schweiz 0, 1, 0

11. Frankreich 0, 0, 1

ERGEBNISSE

LANGLAUF

Sprint klassisch Damen

Gold: Jonna Sundling (SWE)

Silber: Maiken Caspersen Falla (NOR)

Bronze: Anamarija Lampic (SLO)

Beste DSV-Starterinnen:

10. Laura Gimmler

23. Sofie Krehl

Skiathlon Damen (15 km)

Gold: Therese Johuag (NOR)

Silber: Frida Karlsson (SWE)

Bronze: Ebba Andersson (SWE)

Beste DSV-Läuferrinnen:

19. Pia Fink

29. Katharina Hennig

10 km frei Damen

Gold: Therese Johuag (NOR)

Silber: Frida Karlsson (SWE)

Bronze: Ebba Andersson (SWE)

Beste DSV-Läuferrinnen:

14. Victoria Carl

20. Pia Fink

30 km Damen (klassisch)

Gold: Therese Johuag (NOR)

Silber: Heidi Weng (NOR)

Bronze: Frida Karlsson (SWE)

Beste DSV-Läuferrinnen:

10. Laura Gimmler

17. Katharina Hennig

Teamsprint frei Damen

Gold: Schweden (Jonna Sundling, Maja Dahlqvist)

Silber: Schweiz (Nadine Fähndrich, Laurien van der Graaff)

Bronze: Slowenien (Anamarija Lampic, Eva Urevc)

Rang 9: Deutschland (Victoria Carl, Sofie Krehl)

Staffel Damen (4 x 5 km)

Gold: Norwegen (Tiril Udnes Weng, Heidi Weng, Therese Johaug, Marie-Helene Fossesholm)

Silber: Russland* (Yana Kirpichenko, Yulia Stupak, Tatiana Sorina, Natalia Nepryaeva)

Bronze: Finnland (Jasmi Joensuu, Johanna Matintalo, Riitta-Liisa Roponen, Krista Pärmäkoski)

Platz 5: Deutschland (Laura Gimmler, Katharina Hennig, Pia Fink, Victoria Carl)

Sprint klassisch Herren

Gold: Johannes Hoesflot Klaebo (NOR)

Silber: Erik Valnes (NOR)

Bronze: Haavard Solaas Taugboel (NOR)

Beste DSV-Starter:

29. Janosch Brugger

37. Sebastian Eisenlauer

Skiathlon Herren (30 km)

Gold: Alexander Bolshunov (RSF*)

Silber: Simen Hegstad Krüger (NOR)

Bronze: Hans Crister Holund (NOR)

Beste DSV-Läufer:

29. Lucas Bögl

36. Jonas Dobler

15 km frei Herren

Gold: Hans Crister Holund (NOR)

Silber: Simen Hegstad Krüger (NOR)

Bronze: Harald Oestberg Amundsen (NOR)

Beste DSV-Läufer:

23. Jonas Dobler

24. Friedrich Moch

50 km Herren (klassisch)**

Gold: Emil Iversen (NOR)

Silber: Alexander Bolshunov (RSF*)

Bronze: Simen Hegstad Krüger (NOR)

Beste DSV-Läufer:

17. Jonas Dobler

20. Friedrich Moch

Teamsprint frei Herren

Gold: Norwegen (Johannes Hoesflot Klaebo, Erik Valnes)

Silber: Finnland (Ristomatti Hakola, Joni Maeki)

Bronze: Russland* (Alexander Bolshunov, Gleb Retivykh)

Rang 12: Deutschland (Janosch Brugger, Sebastian Eisenlauer)

Staffel Herren (4 x 10 km)

Gold: Norwegen (Paal Golberg, Emil Iversen, Hans Crister Holund, Johannes Hoesflot Klaebo)

Silber: Russland* (Alexey Chervotkin, Ivan Yakimushkin, Artem Maltsev, Alexander Bolshunov)

Bronze: Frankreich (Hugo Lapaluis, Maurice Manificat, Clement Parisse, Jules Lapierre)

Rang 7: Deutschland (Jonas Dobler, Janosch Brugger, Lucas Bögl, Friedrich Moch)

SKISPRINGEN

Damen Normalschanze

Gold: Ema Klinec (SLO)

Silber: Maren Lundby (NOR)

Bronze: Sara Takanashi (JPN)

Beste DSV-Springerinnen:

10. Katharina Althaus

14. Anna Rupprecht

Damen Großschanze

Gold: Maren Lundby (NOR)

Silber: Sara Takanashi (JPN)

Bronze: Nika Kriznar (SLO)

Beste DSV-Springerinnen:

10. Juliane Seyfarht

12. Katharina Althaus

Damen Team

Gold: Österreich (Daniela Iraschko-Stolz, Sophie Sorschag, Chiara Hölzl, Marita Kramer)

Silber: Slowenien (Nika Kriznar, Spela Rogelj, Ursa Bogataj, Ema Klinec)

Bronze: Norwegen (Silije Opseth, Anna Odine Stroem, Thea Minyan Bjoerseth, Maren Lundby)

Rang 5: Deutschland (Anna Rupprecht, Juliane Seyfarth, Luisa Goerlich, Katharina Althaus)

Herren Normalschanze

Gold: Piotr Zyla (POL)

Silber: Karl Geiger (GER)

Bronze: Anze Lanisek (SLO)

Weitere DSV-Springer:

11. Pius Paschke

17. Markus Eisenbichler

Herren Großschanze

Gold: Stefan Kraft (AUT)

Silber: Robert Johansson (NOR)

Bronze: Karl Geiger (GER)

Weitere DSV-Springer:

17. Markus Eisenbichler

18. Pius Paschke

Team Herren

Gold: Deutschland (Pius Paschke, Severin Freund, Markus Eisenbichler, Karl Geiger)

Silber: Österreich (Philipp Aschenwald, Jan Hörl, Daniel Huber, Stefan Kraft)

Bronze: Polen (Piotr Zyla, Andrzej Stekala, Kamil Sotch, Dawid Kubacki)

Mixed-Team

Gold: Deutschland (Katharina Althaus, Anna Rupprecht, Markus Eisenbichler, Karl Geiger)

Silber: Norwegen (Silije Opseth, Maren Lundby, Robert Johansson, Halvor Egner Granerud)

Bronze: Österreich (Marita Kramer, Daniela Iraschko-Stolz, Stefan Hyböck, Stefan Kraft)

NORDISCHE KOMBINATION

Herren Normalschanze + 10 km

Gold: Jarl-Magnus Riiber (NOR)

Silber: Ilkka Herola (FIN)

Bronze: Jens Luraas Oftebro (NOR)

Beste DSV-Starter:

4. Eric Frenzel

6. Fabian Rießle

Herren Großschanze + 10 km

Gold: Johannes Lamparter (AUT)

Silber: Jarl-Magnus Riiber (NOR)

Bronze: Akito Watabe (JPN)

Beste DSV-Starter:

4. Eric Frenzel

5. Fabian Rießle

Herren Team (Normalschanze + 4 x 5 km)

Gold: Norwegen (Espen Bjoernstad, Joeregn Graabak, Jens Luraas Oftebro, Jarl-Magnus Riiber)

Silber: Deutschland (Terence Weber, Fabian Rießle, Eric Frenzel, Vinzenz Geiger)

Bronze: Österreich (Johannes Lamparter, Lukas Klapfer, Mario Seidl, Lukas Greiderer)

Herren Teamsprint (Großschanze + 2 x 7,5 km)

Gold: Österreich (Johannes Lamparter, Lukas Greiderer)

Silber: Norwegen (Espen Andersen, Jarl-Magnus Riiber)

Bronze: Deutschland (Fabian Rießle, Eric Frenzel)

Damen Normalschanze + 5 km

Gold: Gyda Westvold Hansen (NOR)

Silber: Mari Leinan Lund (NOR)

Bronze: Marte Leinan Lund (NOR)

Beste DSV-Starterinnen:

11. Cindy Haasch

17. Svenja Würth

*die russischen Athleten treten unter neutraler Flagge an (Strafe für Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln) und werden unter "Russian Ski Federation" geführt

** Johannes Hoesflot Klaebo war als Erster über die Ziellinie gelaufen, wurde aber anschließend disqualifiziert wegen Behinderung von Alexander Bolshunov auf der Zielgeraden

www.oberstdorf2021.com/weltmeisterschaft/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Events

20.01.2022
Moonlight Classic - Seiser Alm
20.01 – 23.01.2022
Dolomitenlauf - Lienz
04.02 – 06.02.2022
König Ludwig Lauf - Oberammergau
05.02 – 06.02.2022
Toblach Dobbiaco Cortina
19.02 – 20.02.2022
Geiser Tal Lauf - St. Martin